Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-ProMINT-Kolleg

ProMINT-Forschungspraktikum

Fachübergreifende Lehrveranstaltung für Studierende im Masterstudium zum Lehramt in MINT Fächern

Das Forschungspraktikum richtet sich insbesondere an Studierende zweier MINT Fächer (möglichst eines davon sollte Physik sein). Die erfolgreiche Teilnahme gilt als Leistung in einem (5 SP) bzw. zwei (10 SP) der folgenden Module aus den Fächern

Biologie: Modul LABio3 (Moderne Biologie und Schule) 

Chemie:

kann auf Antrag beim Prüfungsausschuss als Leistung mit 5 SP anerkannt werden (nach  der Ordnung von 2015 im Wahlpflichtbereich, 4. FS, M.Ed., z.B. Fachdidaktik und Lehr-/Lernforschung Chemie, 5 LP; nach der Ordnung von 2007 z.B. Innovative Konzepte des Chemieunterrichts).

Physik: M3 Physikalischer Schwerpunkt (Praxis): Forschungspraktikum 5 SP

Die aktuelle Prüfungsordnung für das lehramtsbezogene Masterstudium im Fach Physik finden Sie hier ...

Informatik:

wird auf Antrag beim Prüfungsausschuss als Leistung im Modul "Fortgeschrittene Themen der Didaktik der Informatik" mit 5 SP anerkannt

Mathematik:

wird auf Antrag beim Prüfungsausschuss als Leistung im Modul "Ausgewählte Kapitel der Didaktik der Mathematik" mit 5 SP anerkannt

Lehrpersonen

Prof. Dr. Ingolf Hertel, Humboldt Universität zu Berlin und

Max-Born-Institut, Haus A, Raum 2.21, Max-Born-Str. 2A
Berlin - Adlershof, Phone: (030) - 6392 1204, E-mail: hertel@mbi-berlin.de

Semester
Termine/ Ort

In jedem Semster seit WS 2010/2011

Vorbesprechung für WS 2020/21
Freitag 6.11.2020 9h c.t., Raum 1'101

Achtung: Nach dem sog. "idealtypischen Studienverlaufsplan" findet das Forschungspraktikum M3 für Studierende (Lehramt) im 2. Sem. des Masterstudiums, also im Sommersemester statt. Es hat sich aber als praktisch sinnvoll erwiesen, das Vorbereitungsseminar (1SWS) bereits im Wintersemester zu absolvieren und das Forschungspraktikum in der darauf folgenden vorlesungsfreien Zeit durchzuführen (zwischen Mitte Februar und Mitte April). Der Abschlussvortrag kann sodann im Sommersemester stattfinden. Darüber hinaus können individuelle Regelungen vereinbart werden.

Interessenten melden sich bitte bei mir per Email.

Bei Ihrer Bewerbung um einen Praktikumsplatz (s.u.) berate ich (IVH) Sie gerne und gebe Ihnen einen persönlichen Empfehlungsbrief.

Typ

Fachübergreifendes Modul mit 3-4 wöchigem Forschungspraktikum, Vorbereitungsseminar und Portfolio.

Ziele

  • Funktionsweise und Organisationsform eines großen Forschungsinstituts oder eines Unternehmens kennenlernen
  • Bewusstsein für die Bedürfnisse und Anforderungen der Arbeitswelt schärfen
  • Einblicke in die Wertschöpfungskette von der Grundlagenforschung bis zur High-Tech-Produktion gewinnen
  • Verständnis und Begeisterung für Anwendungen des theoretischen Wissens aus MINT-Fächern schaffen
  • Rückkopplung aus der Praxis in den Schulalltag realisieren

SWS, Studienpunkte

Forschungspraktikum, 3-4 Wochen für Physik allein 90 Std., als Doppelveranstaltung insges. ca. 150 Stunden, Seminar äquivalent etwa 1 SWS als Einzelveranstaltung Physik, als Doppelveranstaltung entsprechend erweitert. Im Masterstudium werden mit Fach Physik 5 SP erworben (alternativ zu Modul M2). Die zu erbringenden Leistungen unterscheiden sich entsprechend den SP.

Lehr und Lernformen

Das Praktikum wird (in der Regel in den Semesterferien) in forschungsnahen Unternehmen oder in außeruniversitären Forschungseinrichtungen durchgeführt, die zwischen Grundlagenforschung und Anwendungforschung arbeiten. Es geht um die Mitwirkung an der Planung, Durchführung, Auswertung und Analyse von Experimenten und Entwicklungsvorhaben. Die Studierenden bewerben sich individuell (Hinweise) und treffen eine entsprechende persönliche Vereinbarung mit den Instituten bzw. Unternehmen. Im Einzelfall kann eine zeitliche Streckung des Praktikums auf bis zu 8 Wochen im beidseitigen Einvernehmen verabredet werden. Auch eine Masterarbeit in den jeweiligen Einrichtungen kann sich ggf. anschließen.

Das Vorbereitungseminar dient der wissenschaftlich, fachlichen Vorbereitung des Praktikums und des Portfolios, im Fall der Doppelveranstaltung auch der didaktischen Rekonstruktion für den Schulunterricht. Einzelheiten werden individuelle besprochen.

Hinweise

Voraussetzung für die Teilnahme:

- an den jeweiligen Fachmodulen: Immatrikulation im Lehramtsmasterstudiengang der jeweiligen Fächer
- am fachübergreifenden ProMINT-Modul: Immatrikulation im Masterstudium Lehramt mit zwei MINT-Fächern

Grundkenntnisse in den jeweiligen Fächer

Anforderungen

  1. Selbständige, aber von ProMINT koordinierte Bewerbung. Durchführung des Praktikums: 3 bzw. 4 Wochen ganztägig (90 Std. Präsenz am Praktikumsort, bzw. ca. 180 Std. bei 10LP).
    Bei der Kontaktaufnahme sind wir behilflich. (Hinweise für Bewerbungen hier...)
  2. Protokollbuch: Was habe ich gemacht? Tägliche Aufzeichnungen. Ggf. Messergebnisse, Auswertungen, Skizzen. Mehr s. hier ...
    Einfaches Arbeitszeugnis des Gastinstituts bzw. der Gastfirma.
  3. Teilnahme am Vorbereitungsseminar mit Abschlussvortrag nach Vereinbarung (30 min bei 5LP bzw. 45 min bei 10LP, jeweils 15 min Diskussion).
  4. Ausarbeitung eines Portfolios, ca. 40 Seiten, gut dokumentiert (Hinweise zur Ausarbeitung s. hier...).
    Bitte nicht vergessen: Erklärung, dass Sie die Arbeit selbst ändig verfasst haben nach.
  5. Bei 10 LP: wissenschaftlichen Dokumentation mit didaktischer Reduktion, ergänzend zu 4.