Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Humboldt-ProMINT-Kolleg

Humboldt-Universität zu Berlin | Humboldt-ProMINT-Kolleg | Humboldt-ProMINT-Kolleg | News | Katja Wundermann erfolgreich bei ESA-Wettbewerb

Katja Wundermann erfolgreich bei ESA-Wettbewerb

Katja Wundermann, unsere abgeordnete Lehrerin für den Fachbereich Informatik, hat mit Schülerinnen und Schülern ihrer Schule, dem Käthe-Kollwitz-Gymnasium, erfolgreich am Wettbewerb "Zero Robotics/SPHERES" teilgenommen.

Frau Wundermanns Team hat in Zusammenarbeit mit dem Team der Heinrich-Hertz-Schule und Schülerinnen und Schülern aus Turin den ersten Platz der europäischen Teams belegt.

Der Text aus dem Newsletter des Matheon:

MATHEON-Teams belegen Platz 1 und 3 im Europa-League des SPHERES- Wettbewerbs 2011 von NASA, ESA und MIT

"Die Teams der Berliner Netzwerkschulen Kaethe-Kollwitz-Oberschule und des Heinrich-Hertz-Gymnasiums in Allianz mit dem Team aus Turin haben am vergangenen Wochenende im SPHERES Wettbewerb im Headquarter der ESA in Noordwijk (NL) den 1. Platz in der Europa-League belegt. Ein dritter Platz wurde von einem Team des Heinrich-Hertz-Gymnasiums gemeinsam mit dem Team aus Turin und Aachen erreicht. Die SPHERES-Satelliten sind Teil des Wettbewerbs „ZERO-Robotics/ SPHERES“ vom MIT, der NASA und der Europaeischen Weltraumorganisation ESA, an dem seit Mitte letzten Jahres auch fuenf Teams aus Berlin unter der wissenschaftlichen Begleitung des MATHEON teilnahmen. Die beiden Finalrunden, jeweils eine fuer die US-Teams und eine fuer die EU-Teams, wurden an Bord der Internationale Raumstation ISS ausgetragen. Die Mitglieder der europaeischen Allianzen haben gemeinsam per live Videoschaltung zur ISS die Leistungsfaehigkeit Ihrer Codes im direkten Wettbewerb gegeneinander feststellen koennen und obengenannten grossartige Ergebnissen erzielt. Herzliche Glueckwuensche an die Teams und vielen Dank an Herrn Roelofs fuer die engagierte Unterstuetzung des Projekts! Fuer weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Theo Roelofs."

http://www.zerorobotics.org/

Der Radiosender WDR5 hat von dem Wettbewerb berichtet, wobei auch Katja Wundermann zu Wort kam. Das Manuskript des Beitrags kann man nachlesen, der Mitschnitt ist leider nicht mehr online.